npd-niedersachsen.de

16.05.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

JN in Achim – Identität verteidigen

 

Wieder einmal waren die Aktivisten der JN Niedersachsen in Achim im Einsatz. Nach wie vor ist die Stimmung in der Kleinstadt des Landkreis Verden bedrückt. Die geplante Moschee (siehe: http://aktion-widerstand.de/wir-oder-scharia-nein-zum-moscheebau-in-achim/) ist immer noch ein Störfaktor innerhalb des Bewusstseins der ansässigen Deutschen. Vorfälle, wie der Mord an Daniel Siefert im nahe gelegenen Kirchweyhe, wecken zudem ein beklemmendes Gefühl.

Die etablierten Parteien ändern an ihrem Kurs natürlich nach wie vor nichts. Multikulturelle Interessenverbände scheinen Priorität zu haben. Um die Belange der Deutschen kümmert sich längst keiner mehr. Umso positiver ist jedesmal aufs Neue die Resonanz, wenn die jungen Aktivisten der JN unterwegs sind und ihre Aufklärungsflugblätter unter das Volk bringen. „Wir oder Scharia“ - unter diesem Leitsatz finden nun schon seit einigen Monaten immer wieder Aktionstage der JN statt. Diesmal wurden wieder mehrere tausend Flugblätter verteilt. Normalerweise sollte bald jeder Achimer Bürger einmal in den Genuss gekommen sein, eines der Flugblätter zu lesen. Letztlich ist es an ihnen, wirklich etwas in Gang zu setzen und den Etablierten zu zeigen, dass eine Moschee in Achim nicht gewünscht ist.

Die JN können nur weiterhin aufklären und eine Alternative aufweisen. Und das werden wir auch tun. Bleibt nur zu hoffen, dass die Achimer diese auch wahrnehmen.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.224.187.45
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: