npd-niedersachsen.de

Fragen & Antworten

Eintrag schreiben

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3, 4  Weiter
118 Einträge
Andre
schrieb am 19.04.2016, 20:55 Uhr:

Ich habe eigentlich nur eine Frage: Wieso schreibt ihr in eurem Wahlprogramm nichts vom Zinssystem, Geldschöpfung usw. (bzw. seiner Umgestaltung), welches doch maßgeblich am Zusammenbruch des Finanzsystems beteiligt ist. Ist in meinen Augen eines der wesentlichen Dinge die verändert werden müssen, auch in einer nationalen Währung.
Dennis
schrieb am 03.02.2016, 17:07 Uhr:

Sehr geehrter NPD Landesverband Niedersachsen, Ich bin in Deutschland geboren, bin deutscher Staatsbürger, meine Muttersprache ist deutsch und ich beherrsche dies fehlerfrei und akzentfrei in Schrift und Sprache. Auch in meiner kompletten Familie lässt sich ein komplett deutscher Stammbaum bis hin ins 17. Jahrhundert verfolgen. Leider ist mein Vater Italiener somit bin ich nur _halber_ Deutscher. Und nun meine Frage: Bin ich im Auge der NPD Deutscher oder nicht. Kann ich der NPD beitreten oder nicht. Ich habe schon einige Antworten auf ähnliche Fragen hier gelesen, trotzdem bitte ich Sie, da die Antwort nie genau war, präzise zu Antworten. Und zwar: Ja Sie sind/nicht Deutscher. Ja, Sie können der NPD beitreten/nicht beitreten (der Partei nicht irgendwelche Förderung in finanzieller Hinsicht oder Flyer verteilen. Ich bitte nun endlich Klarheit über meine Situation zu erhalten. Mit freundlichen Grüßen, Dennis, Nationaldemokrat und Patriot.


Kommentar der Redaktion:
Guten Tag Dennis,

generell kann jeder mit BRD-Plastikkarte der NPD beitreten. Über die Aufnahme entscheidet jedoch in erster Linie der entsprechende Unterbezirk (und danach der LV und der PV). Setzen Sie sich doch einfach mit dem zuständigen UB in Verbindung:
http://www.npd-niedersachsen.de/index.php/menue/31/thema/449/NPD_Kreisverbaende_Bezirksverbaende_und_Unterbezirke_in_Niedersachen.html

Mit besten Grüßen
NPD Niedersachsen

Tom
schrieb am 21.01.2016, 00:30 Uhr:

Hallo habe eine Frage, kann ich wenn ich der NPD beitrete aktiv Mitglieder anwerben mit z.B. Mitgliedsformulare vorlegen? Hätte viele Freunde die ich für diese Sache anwerben könnte. MFG


Kommentar der Redaktion:
Guten Tag,

generell sollte man als NPD-Mitglied natürlich möglichst viele Mitbürger von einer Mitgliedschaft überzeugen. Über die Aufnahme entscheidet jedoch der jeweilige Unterbezirk bzw. danach der Landes- und Bundesverband.

MfG
NPD Niedersachsen

Tobi
schrieb am 23.12.2015, 15:23 Uhr:

Was versteht ihr unter _christlicher Falschlehre_? Im _Politischen Lexikon_ auf der Seite von Udo Voigt steht: _. .Liberalismus, Marxismus sowie die christliche Falschlehre entwickelten gleichermaßen internationalistische Ziele und Vorstellungen._ Danke im voraus für die Antwort! Tobi


Kommentar der Redaktion:
Wenn es auf der Seite von Herrn Voigt steht, dann müssen Sie Herrn Voigt fragen.

Steffen
schrieb am 02.12.2015, 21:16 Uhr:

Hallo. Ich habe eine Frage bezüglich der JN. Ich bin 16 könnte also auch der Partei sofort beitreten. Was wäre aber sinnvoller? JN oder gleich NPD? Danke Steffen


Kommentar der Redaktion:
Guten Tag Steffen,

da die Strukturen der NPD in Niedersachsen besser sind, würden wir einen NPD-Beitritt empfehlen. Über eine Aufnahme entscheidet der Verband vor Ort.

Schönen Nikolaustag!

der wendländer
schrieb am 26.09.2015, 21:51 Uhr:

Stellt sich die NPD 2017 auch zu wahl in wendland auf? Haben viele bekannte hier, die mittlerweile die NPD wählen wollen mich mit eingeschlossen. hab es satt mit den ganzen Flüchtlinge, es muss gestoppt werden unbedingt deshalb wählt die NPD.
Toni
schrieb am 08.09.2015, 00:29 Uhr:

Hallo, ich hab da auch mal die ein oder andere Frage. Ich beschäftige mich zur Zeit sehr stark mit der Asylpolitik und die geht mir gewaltig gegen den strich. Ich würde gerne was ändern in diesem Land. Und wäre bereit mich dafür lautstark dafür einzusetzen. Aber da ich beruflich versuche in den Öffentlichkeit Dienst zu kommen, stellt sich hält die Frage. In wie weit sich der Einstellung im öffentlichen Dienst erschwert. . Da ich schon eine Gespräche mit Mitarbeitern im Öffentlichen Dienst getätigt habe, stellte sich immer heraus, dass ich mich nicht bei öffentlichen veranstaltungen Dr NPD sehen lassen darf. Da es ein schlechtes Bild gegen den Arbeitgeber macht. Natürlich kann ich mir das gar nicht vorstellen, aber manchmal ist die Realität halt doch anders. Man kann ja auch durch die politische Einstellung bei einem Vorstellungsgesprächs abgelehnt werden. . . MFG toni


Kommentar der Redaktion:
In der Tat kann die Teilnahme an NPD-Veranstaltungen als Grund herhalten um jemanden nicht einzustellen bzw. sogar wieder zu kündigen. Gerade weil wir jedoch in solch einem Staat leben, in dem man nicht einmal friedlich eine abweichende Meinung vertreten darf, ist ein Einsatz in der NPD um so wichtiger. Wer es sich aus beruflichen oder privaten Gründen nicht leisten kann in der Öffentlichkeit zu stehen, der kann uns mit Spenden und/oder Hintergrundarbeit stets gerne beiseite stehen!

Erik
schrieb am 23.06.2015, 09:25 Uhr:

Hallo, ich interessiere mich sehr für eine Mitgliedschaft in der NPD, da ich ihre Interessen und Ideologie teile. Wie alt muss ich sein, damit ich der NPD beitreten kann? Beste Grüße Erik


Kommentar der Redaktion:
Für eine Mitgliedschaft in der NPD muß man 16 Jahre alt sein, für die Mitgliedschaft in der Jugendorganisation JN 14 Jahre.
Einen Mitgliedsantrag gibt es unter anderem hier: http://medien.npd.de/dokumente/mitgliedsantrag.pdf

ibo
schrieb am 20.03.2015, 07:33 Uhr:

Hallo, ich wollte euch fragen ob ein Ausländer ein Nazi bzw Rechts sein kann und ob ihr gegen alle Ausländer was habt.Ich selber bin Patriotisch und gegen die Islamisierung in Deutschland und bin gegen den Kommunismus und ich will auch das nicht integrierte Ausländer und assoziale Ausländer raus sollen


Kommentar der Redaktion:
Warum sollten Ausländer nur bestimmte politische Meinungen vertreten dürfen oder können? Selbstverständlich kann man auch als Ausländer sein Volk & seine Heimat lieben.
Und wir haben überhaupt nichts gegen Ausländer. Wir haben aber etwas gegen Masseneinwanderung, Sozialschmarotzer & Asylbetrüger!

Peter Richartz
schrieb am 27.01.2015, 08:52 Uhr:

Hallo Ich bin in der 10 Klasse und soll eine Arbeit über die Parteien schreiben Jetzt hätte ich mal eine Frage Ich hätte mal eine Frage. Können sie mir sagen warum Deutschland raus aus der Nato und der EU sollen. Gruß Peter


Kommentar der Redaktion:
Die Antwort schicken wir ihnen in Kürze per E-Post

dina
schrieb am 22.12.2014, 01:11 Uhr:

Hallo, ich möchte der Partei beitreten. Jedoch bin ich Ausländer. Jetzt wollte ich wissen ob das möglich wäre der Partei beizutreten ohne nachher selbst ausgewiesen zu werden.


Kommentar der Redaktion:
Auf jeden Fall können Sie Fördermitglied werden. Über die Aufnahme entscheiden zuerst die Unterbezirke, dann der Landesverband und letztendlich die Bundespartei, weshalb wir an dieser Stelle weder eine Zustimmung noch eine Ablehnung geben können.

Iranarier
schrieb am 14.11.2014, 22:49 Uhr:

Hi, bin Iraner/Perser/Arier und in Deutschland geboren, ebenfalls Patriot und teile absolut die Ideologie der NPD. Bin Antiislamistisch und antizionistisch überzeugt.Ich möchte unbedingt Mitglied eurer Partei werden, Ist es möglich ? Wir zählen nicht zu den Ausländern, ich erinnere mich nur an dem Plakat in der WM 06 IN Deutschland, wo die Anreise Ahmadinejads untersagt wurde, und die NPD mit der Aufschrift _ Willkommen bei Freunden_ dagegen protestierte.


Kommentar der Redaktion:
Auf jeden Fall können Sie Fördermitglied werden. Über die Aufnahme entscheiden zuerst die Unterbezirke, dann der Landesverband und letztendlich die Bundespartei, weshalb wir an dieser Stelle weder eine Zustimmung noch eine Ablehnung geben können.

Udo
schrieb am 24.09.2014, 15:19 Uhr:

Meine Frage an Odins treuer Wolf.: Entschuldige und einen erhobenen Gruß an Dich. Habe Deinen Eintrag erst heute gelesen. Meine Frage an Dich, gehörte dein Vater oder dein Großvater zu den treuen Kameraden, die in der s.g. Lienzer Kosakentragödie verraten wurden ?
Arkan
schrieb am 23.08.2014, 16:36 Uhr:

Hallo habe meinen Mitgliedsausweis erhalten hat alles gut geklappt Danke
Varg
schrieb am 22.08.2014, 17:38 Uhr:

Hallo, ich hätte da eine Frage auf die mir bisher niemand eine konkrete Antwort geben konnte. Was macht die NPD mit Menschen deren Mutter deutsch ist und der Vater jedoch aus Afrika stammt,man hat sich dies ja nicht ausgesucht.Zählen diese Leute aus Sicht der NPD als deutsch? und sollten/können diese Menschen die NPD unterstützen?


Kommentar der Redaktion:
Lesen Sie sich doch einfach die vorherigen Fragen durch, von denen viele ähnlich sind, dann kennen Sie unsere Antwort schon!

Arkan
schrieb am 30.06.2014, 19:22 Uhr:

Habe den Antrag nach Eichstetten im Breisgau geschickt ich habe aber auch einen Hausbesuch beantragt mir wurde aber nur der Antrag zu gesendet


Kommentar der Redaktion:
In diesem Fall wenden Sie sich doch bitte an den Landesverband Baden-Württemberg. Wir sind nur für Niedersachsen zuständig.
Mit besten Grüßen!

Arkan
schrieb am 29.06.2014, 17:57 Uhr:

Habe den Antrag am Freitag versendet wann kann ich mit einer Antwort rechnen


Kommentar der Redaktion:
An welchen Verband haben Sie ihn denn versendet? Kann aufgrund der Sommerpause aber durchaus schon mal ein paar Monate dauern. Insbesondere da die Unterbezirke i.d.R. die Interessenten zuerst persönlich kennen lernen wollen!

Arkan
schrieb am 28.06.2014, 23:23 Uhr:

Hallo zusammen mein Vater ist serbe meine Mutter deutsche bin in Deutschland geboren und seit ich denken kann Nationalist und will jetzt Mitglied bei euch werden geht das ? Aber ich meine kein fördermitglied sondern richtiges mitglied


Kommentar der Redaktion:
Über die Aufnahme entscheiden als erstes die Unterbezirke-danach der Landesverband und letztendlich der Bundesverband, weshalb wir Ihre Frage nicht pauschal mit Ja bzw. Nein beantworten können.

Odins treuer Wolf
schrieb am 19.05.2014, 23:35 Uhr:

Hallo, Ich bin gebürtig nicht Deutsch, heißt ich gehöre einer anderen Rasse an. . (Tatar/Turk). Jedoch bin ich Patriot was Deutschland angeht und allzeit bereit an forderster Front mein leben für diese Germanische Heldenrasse zu geben. Vergisst nicht unsere gemeinsame Vergangenheit mit den Ost-Legionen auf der Krim gegen die roten, oder unseren dreier-pakt mit Öst.-Ungarn, dem Deut.Kaiserreich und dem türk._Komitte für Einheit und Fortschritt_. Ich werde die NPD bei den Europawahlen wählen mit dem strengsten Vertrauen, dass es unter euch genug Intelektuelle gibt die Geschichte kennen und schätzen. Raus mit den islamisten, liberal-kapitalistisch geprägten Erdoganisten und pseudo-humanistisch politisch korrekten links-Türken. Definitiv. Doch gibt meines gleichen eine chance nochmal mit euch _Rommel_s Seite an Seite für ein _größeres_ Deutschland zu kämpfen, noch eine chance der Welt zu beweisen was zwei ehemals als barbarisch geltende Kriegerrassen vollschaffen können. Die Teutonen Ottos und Bogenreiter Chinggis_. .
KROATE
schrieb am 19.01.2014, 12:45 Uhr:

Ich habe ein Kroatischen Reisepass und meine Eltern sind auch Kroaten. Ich lebe schon seit 25 Jahren in Deutschland, und stehe immer für die Rechtsparteien. Frage ob ich auch ein Mitglied der NPD werden kann.


Kommentar der Redaktion:
Für Ausländer gibt es die Fördermitgliedschaft, mit der man die NPD unterstützen kann. Des Weiteren kann man sich als Ausländer ebenfalls an Infoständen, Flugblattverteilungen etc. beteiligen. In wie weit die Positionen der NPD Ihren Interessen entgegen stehen können, müssen Sie dabei selber beurteilen.

Ph. R.
schrieb am 03.06.2013, 00:06 Uhr:

Servus, Meine Frage: Da ich (leider) nur zur Hälfte deutsch bin, Vater kommt aus Griechenland, wollte ich fragen, ob ich von der NPD als Deutscher angenommen/akzeptiert werden würde, da ja auch deutsches Blut in mir fließt. Ich selbst sehe mich als deutschen und bin auch stolz darauf. Da die NPD die Partei ist, die ich wählen würde (werde ich auch wenn ich 18 bin), interessiert es mich schon ob ich als deutscher angenommen/akzeptiert werden würde. Ich selber bin stolz auf mein deutsches Blut! Das griechische Blut würde ich sofort für mehr deutsches eintauschen, wenn es denn gehen würde. Grüße aus Bayern! PS: ich denke auch darüber nach, der NPD beizutreten. Das wäre voraussichtlich erst in ein paar Jahren, deswegen ebenfalls de Frage.


Kommentar der Redaktion:
Servus Herr Rossbach,

auf jeden Fall können Sie Fördermitglied werden und die NPD tatkräftig in Wahlkämpfen unterstützen. Die Frage ob Sie ein Deutscher sind, beantworten Sie damit, dass Sie zur Hälfte Deutscher sind...

Peter Gaal
schrieb am 31.01.2013, 22:49 Uhr:

Dürfte ich als Siebenbürger Sachse (in Rumänien geboren) der NPD beitreten? Ich liebe Deutschland. Bin Deutsch aufgewachsen. Lebe seit 32 Jahre in Deutschland und finde es zum kotzen dass so viele Ausländer sich einfach nicht anpassen wollen und auf unsere Werte und Kultur spucken.
stolze Deutsche!
schrieb am 13.01.2013, 19:44 Uhr:

Hallo, ich wollte einfach nur einmal ein großes DANKE aussprechen! Danke, dass es euch gibt und dass ihr trotzt vielen _Gegnern_ stolz eure Meinung vertretet! Ihr seid die, die wirklich was für Deutschland tun wollen - wir wollen kein Multikulti, wir wollen nicht fremd im eigenen Land sein, wir wollen DEUTSCHland! Leider bin ich erst 16 und kann noch nicht an der Wahl teilnehmen. Ich werde es aber, sobald es mir möglich ist definitiv tun! Mit einer Kameradschaft ist alles möglich! Macht weiter so, Liebe Grüße.
Aljosha
schrieb am 21.08.2012, 03:25 Uhr:

Hallo Netzmeister! Ich bin 15 Jahre alt, und habe schon lange erkannt dass unser Land von einer Schattenregierung, die die Wahrheit vom Volk versucht fernzuhalten, regiert wird. Dies spiegelt sich leider auch in der Verwaltung bzw. der Leitung meiner Schule wieder, was mein Kamerad und ich schon des öfteren gespürt haben. Beispielsweise musste ich mein Hintergrundbild löschen weil es das Preußische Wappen zeigte. Und man darf den Soldaten der Wehrmacht auch keinen Respekt zollen. Oder mein Kamerad wurde wegen angeblicher Terrodrohungen gegen Nichtdeutsche von der Polizei abgeholt! Kann es so etwas geben? Nun verlassen wir diese Schule weil es einfach nicht mehr geht. Meine Klassenkamerden sehen solche Dinge natürlich nicht, sie wurden schon so von den Systemmedien verblödet das sie nichts verstehen was wir versuchen ihnen mitzuteilen, Hauptsache sie sind in Facebook _online_. Es muss sich endlich was ändern! Europa beutet uns aus und nimmt uns das hart verdiente Geld, und der Euro ist wie eine Seuche die uns mehr und mehr nach unten zieht. Die Mark würde uns besser bekommen! Es gibt soviel Mist in unserem den wir wegmachen müssen.Ich hoffe das sich in näherer Zukunft was ändert. Wenn ich das Alter erreicht habe könnt ihr mit meiner Stimme rechnen! Beste Grüße von Aljosha aus Wilhelmshaven.
Janek
schrieb am 11.06.2012, 20:09 Uhr:

Lieber Netzmeister, ich habe eine Frage zu dem neuen Video der NPD-Niedersachsen für die EM-Kampagne: Dort werden die Namen _Özil_, _Khedira_ und _Boateng_ beispielhaft aufgezählt. Doch besitzen Khedira und Boateng beide eine deutsche Mutter und sind somit nach dem Abstammungsprinzip Deutsche. Ganz davon abgesehen, dass eine spanische Herkunft (Khedira) keine kulturelle Fremdheit bedeutet. Dies gilt auch für Spieler, die aus Polen hier her gekommen sind. Sie sind nicht kulturfremd und somit (zweifelsohne zu Deutschland bekennend) als deutsch zu sehen. Unter dem Strich sind es nur zwei Spieler, die von dem Ausländerrückführungsprogramm betroffen wären. Vieleicht können Sie dieses Kommentar ja weiterleiten und helfen die NPD korrekt zu präsentieren. Mit freundlichen Grüßen


Kommentar der Redaktion:
Wie man beim Endspiel der EM sieht, hat diejenige Mannschaft mit dem höheren Anteil erdverwachsener Spieler gewonnen. Löws Multikultitruppe ist politisch gewollt, jedoch nicht unbedingt nach sportlichen Maßstäben ausgewählt. Beispielsweise hat die WM-Mannschaft von 1990 einen erfrischenden Anteil Deutscher Spieler gehabt, nämlich alle!!!... und auch umgehend den Pokal abgeholt. Man schaue sich einmal an, mit welcher Selbstverständlichkeit sich die Spieler als Stellvertreter ihres frisch teilvereinten Volkes sehen und alle die Hymne mitsingen.

http://www.youtube.com/watch?v=2UyXYX_lPss

Die heutige Ballkünstler-Millionärsauswahl der BRD singt gar nicht erst oder betet anscheinend lieber zu sonst wem, oder was machen die da, während die offensichtlich Deutschen mitsingen?

http://www.youtube.com/watch?v=YppKq73XN48

Uschuaia
schrieb am 21.02.2012, 22:48 Uhr:

Es ist ein neuer Wähler hinzugekommen. .weiter so!
Robert
schrieb am 10.01.2012, 16:56 Uhr:

Ich bin in der UDSSR Geboren und erst mit 2,5 Jahren nach Deutschland gekommen jetzt will ich wissen ob ich ein Ausländer bin oder nicht und ob ich bei der npd beitreten kann.


Kommentar der Redaktion:
Deutscher ist, wer deutsche Eltern hat. So einfach ist das. Aber auch heimattreuen Europäern steht die NPD selbstverständlich offen.

Michael Peusch
schrieb am 02.12.2011, 07:02 Uhr:

Wenn alle Straftaten gegen Ausländer von NPD- Mitgliedern verübt werden und das laut Aussage der Etablierten auch erwiesen ist, sollte man doch einmal im Gegenzug prüfen lassen wieviele Vergewaltiger und Kinderschänder ein Parteibuch der Gutmenschenpartei in der Tasche haben!!! Mit nachdenklichen Grüßen
Globke
schrieb am 12.08.2010, 15:53 Uhr:

Stolz

Was mich an unserem Wunderbaren Bundesdeutschen Land ankotzt ist, dass Du nichtmal sagen darfst ich bin stolz darauf, Deutscher zu sein, ohne daß Du gleich wieder der böse, böse ewiggestrige Nazi bist.
Aber das Ironischste ist, Du sagst was Positives über den ehemaligen Kaiser und bist ebenfalls ein Nazi.

Und NPD-Wähler sind ja laut den Systemmedien und gehirngewaschener Linker sowieso nur Dumpfbacken.

Ist das etwa das Ergebnis für jahrelange systematische Umerziehung?

Aber als ich durch Mecklenburg-Vorpommern und dortige trostlose Dörfer gefahren bin, wo keinerlei Angebote für Kinder und Jugendliche und kaum Arbeitsplätze sind, wundert es mich nicht im Geringsten, dass dovh soviele und immrt mehr (zum Glück) NPD wählen.

Für mich gibt es nur eine wählbare Partei: Die NPD.


Kommentar der Redaktion:
Hallo Globke!

Vielen Dank für die Zeilen.

Ja, wundere mich auch immer wieder, wenn ich erkennen muß, wie dumm und schnell beeinflußbar viele unserer Landsleute sind, sobald man ihnen etwas vorbetet, was sich, bei ein klein wenig Nachdenken, bereits als Unwahrheit entpuppt.

Aber damit müssen wir vorerst wohl leben.

Schönen Restsonntag wünscht der Netzmeister.

Willi
schrieb am 18.07.2010, 02:14 Uhr:

Moin moin ... Würde gerne mehr über die NPD erfahren und beitreten.
Komme aus 123 XYZ, wo finde ich einen persönlichen Ansprechpartner und evtl. P-Abende oder Veranstaltungen ?


Kommentar der Redaktion:
Moin Willi!

Vorsicht mit jedweden persönlichen Angaben in der Öffentlichkeit. Gewaltbereite, gegnerische Subjekte warten nur darauf! Habe Ihre Angaben daher verfälscht.
Daß wir hier ebenfalls keine Kontaktdaten zu Kameradinnen und Kameraden herausgeben, sollte daher einleuchten.

Zu Ihrer Frage: Der Kontakt zu uns gestaltet sich recht einfach. Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus, wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Wünsche einen schönen Sonntag.

Gruß vom Netzmeister

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3, 4  Weiter

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: