npd-niedersachsen.de

18.01.2008

Lesezeit: etwa 1 Minute

»Der Polizeihundeverein hat die Reichskriegsflagge gehißt«

flaggen
Das waren die Worte eines »empörten« Anrufers bei der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung, die gleich darauf recherchierte. Und Tatsächlich: Auf dem Vereinsgelände in Sarstedt bei Hildesheim wehte neben der Schwarz-Rot-Goldenen BRD-Fahne eine weitere mit Schwarz-Weiß-Roten Querstreifen und in der Mitte prangte noch dazu das Eiserne Kreuz.

Man muß wirklich zugeben, daß sie der Fahne sehr ähnlich sieht, die um 1933 von den damaligen Nationalsozialisten verwendet wurde. Aber so schlimm war es dann doch nicht, denn es handelt sich um die Flagge des Norddeutschen Bundes von 1867.

Ihre Farben kombinieren die der Hansestädte Bremen, Lübeck und Hamburg (Weiß/Rot) mit denen von Preußen (Schwarz/Weiß). Sie stammt, wie auch der Vereinsvorsitzende immer wieder betonte, aus der vorkaiserlichen Zeit.

Der Unterschied zwischen der Fahne des Norddeutschen Bundes und der von den Nationalsozialisten verwendete Reichskriegsflagge ist das Eiserne Kreuz. Bei letzteren ist dieses weiter links von der Mitte.

Der Staatschutz aus Hildesheim erklärte, daß es oft auf feine Nuancen ankommt. Und somit ist die Fahne, die auf dem Gelände des Polizeihundevereins im Wind tanzte legal.

Und doch wurde im Einvernehmen mit dem Vereinsvorstand nun die Fahne entfernt. Wahrscheinlich staubt sie nun in irgendeiner Schublade vor sich hin.

Viel Wirbel um nichts kann ich dazu nur sagen. Aber die Gutmenschen spüren den nationalen Wind der durch Hildesheim und Umgebung geht. Kein Wunder, daß sie Angst haben, wenn eine ebenfalls passende Fahne schon dazu weht.

Was kann man den Vereinsmitgliedern raten? Am besten ihre Stimme am 27. Januar der Partei geben, die verständnisvoller mit den geschichtlichen Farben deutscher Flaggen umgeht. Es würde in Zukunft einen sinnlosen Presseskandal vermeiden.

Ich freu mich schon auf den nächsten Zeitungsartikel, der mir meinen Morgenkaffee auf solch eine Weise versüßt.

Ricarda Riefling

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: