npd-niedersachsen.de

24.11.2008

Lesezeit: etwa 1 Minute

Grünkohlessen der NPD-Osnabrück

Das Grünkohlessen ist ein alter Brauch, der vor allem in Norddeutschland gepflegt wird. Dieser Brauchtumspflege kamen am vergangenen Sonnabend einige Mitglieder des hiesigen Unterbezirks nach.

gruenkohlteller
In einer schönen Bauerngaststätte saßen alle in geselliger Runde zusammen und verzehrten den herzhaften, hausgemachten Grünkohl mit allem, was dazugehört. Rippchen, Kassler, Pinkel und Bratkartoffeln gab es reichlich dazu.

Im Anschluss an dieses vorzügliche Essen ging es weiter zum Kegeln. Dort durfte sich dann jeder drei Stunden lang in seinen Kegelkünsten beweisen. Im Laufe des Abends stellte sich dann so manches Kegeltalent heraus - und zum Spaße der restlichen Anwesenden auch der „Pumpenkönig“.
Aber damit war der Abend noch nicht am Ende. Um den schönen und vor allem lustigen Abend ausklingen zu lassen, suchte man noch eine Gaststätte auf, in der man bis in die frühen Morgenstunden noch seine Fähigkeiten im Tischfußball präsentieren konnte.
Da dieses 1. Grünkohlessen der NPD-Osnabrück ein voller Erfolg war, wird es im nächsten Jahr mit Sicherheit eine Wiederholung geben.
NPD-Osnabrück

Bildquelle: © Sybille Daden, PIXELIO

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: