npd-niedersachsen.de

25.05.2009

Lesezeit: etwa 1 Minute

Pressemitteilung zum Landesparteitag Niedersachsen

Adolf Dammann zum neuen Landesvorsitzenden gewählt

Erfolgreich und richtungweisend fand am vergangenen Wochenende der 45. ordentliche Landesparteitag der NPD Niedersachsen statt. Etwa 80 Delegierte und Gäste kamen am gestrigen Sonntag in der Lüneburger Heide zusammen, um die Weichen des Landesverbandes für die nächsten zwei Jahre zu stellen. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl des neuen Landesvorstandes.

Mit großer Mehrheit wurde Adolf Dammann zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.

lpt
Der neue Landesvorstand in Niedersachsen

Der bisherige Landesvorsitzende Ulrich Eigenfeld kandidierte nicht mehr für das Amt, da er sich zukünftig ganz auf seine Tätigkeit als Bundesschatzmeister konzentrieren möchte. In seiner Rede betonte Ulrich Eigenfeld, daß er dem Landesverband dennoch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werde.

Bei der Wahl der Stellvertreter erhielten Matthias Behrens und Manfred Börm die erforderliche Mehrheit.

Als Beisitzer wählten die Delegierten Christian Berisha, Malte Holzer, Michael Hahn, Friedrich Preuß, Ricarda Riefling, Ulrich Plate, Carsten Steckel und Friedrich Werner Graf von der Schulenburg.

Der neue Landesvorsitzende Adolf Dammann bedankte sich zu Beginn seines Schlußwortes für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und ging mit Hinblick auf die Bundestagswahl im September auf die weitere Arbeit im NPD-Landesverband Niedersachsen ein. Zusammen mit seiner neuen und jungen Mannschaft will Dammann die Strukturen in Niedersachsen weiter ausbauen und professionalisieren. Er forderte die Anwesenden auf, aktiv und tatkräftig mitzuarbeiten, um das Profil der NPD Niedersachsen zu schärfen und die Partei noch stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen. Zudem machte Adolf Dammann deutlich, daß nur eine starke und geschlossene nationale Bewegung dazu in der Lage sein wird, den volks- und verfassungsfeindlichen brd-Realitäten ein Ende zu setzen.

Bei diesem Landesparteitag haben sich Integrität und Fachkompetenz durchgesetzt.

Es wird nicht nur eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den freien Kräften angestrebt, sondern man kann auch sichergehen, daß sich die Anzahl kommunalpolitischer Mandatsträger unter der neuen Führung künftig deutlich erhöhen wird.

Mit dem Abklingen des Deutschlandliedes wurde der störungsfreie Parteitag beendet.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: