npd-niedersachsen.de

23.12.2008

Lesezeit: etwa 1 Minute

Thüringen Monitor bestätigt die NPD

Die Ergebnisse des neuen – leider noch unveröffentlichten – Thüringen Monitors belegen, dass die NPD von allen Thüringer Parteien, die im nächsten Jahr zur Landtagswahl antreten werden, am ehesten den Nerv der Thüringer trifft. Denn 70% der Befragten halten die Abwanderung für das größte Problem im Freistaat. Einzig und allein die NPD steuert jedoch der Abwanderung und dem sogenannten demografischen Wandel, den wir Volkstod nennen, politisch entgegen. Alle anderen Parteien wollen diesen Wandel lediglich verwalten oder begreifen den dramatischen Bevölkerungsverlust gar noch als Chance. Der Wandel muß herhalten für Schulschließungen, Forderungen nach einer weitreichenden Gebietsreform, dem Ruf nach Zuwanderern aus aller Herren Länder und zur Verklärung gegenwärtiger Probleme.

Wir Nationaldemokraten wollen den Notstand nicht verwalten und uns den Folgen der fehlerhaften Politik der etablierten Blockparteien anpassen, sondern die Ursachen des Problems angehen. Das bedeutet für uns, daß endlich eine aktive Bevölkerungspolitik betrieben wird, die den Fortzug gerade junger Menschen bekämpft und Familien stärkt, damit die Geburtenraten steigen.

Das wir mit dieser Politik richtig liegen, beweisen die Aussagen des neuen Thüringen Monitors. Wir werden deshalb den entsprechenden Wählerauftrag erhalten und wahrzunehmen wissen. Lesen Sie dazu auch die Ausarbeitungen der Arbeitsgruppe Familienpolitik.

Quelle: http://www.npd-thueringen.de

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: