npd-niedersachsen.de

25.09.2020

Lesezeit: etwa 1 Minute

Eschede: Bürgermeister Berg bestätigt Annahme der NPD

sogenannte AntifaschistenEschedes Bürgermeister Berg weiß, dass der unnötige Konflikt mit der NPD nicht im Interesse des Dorfes ist und schätzt, dass nur ca. 10% der Escheder einen aktiven Konflikt unterstützen. 

Viele im Ort interessiert das Thema nicht“, stellt er am 19.09.2020 gegenüber Celle Heute fest. Trotzdem hält er es für unerlässlich, den Konflikt weiter anzufeuern, statt Lösungen im Sinne des Ortes zu finden.

Er stellt sich damit aktiv auf die Seite der Provokateure, die nichts unversucht lassen, um uns, unsere Gäste und Familie zu belästigen und zu bedrohen. Der 20.06.2020 dürfte vielen Eschedern dabei in schlechter Erinnerung sein. Auswärtige Krawalllinke aus Hamburg, Lüneburg und Hannover sperrten als vermummter Block die Bundesstraße, griffen Polizisten an und machten auch vor Gärten und Privateigentum in Eschede nicht halt. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass unter anderem Sascha Alius aktiv um die Teilnahme der AntiFa in Eschede wirbt. Sie kommen also auf Einladung weniger Wichtigtuer im Ort.

Trotzdem schafft Bürgermeister Günter Berg es nicht, sich von dieser Klientel zu distanzieren. Offensichtlich ist ihm bewusst, dass er angereiste Linke für größere und wirkungsvolle Proteste braucht – komme was wolle.

Besonders scheinheilig scheint der Fantasieglaube, dass es sich bei den angereisten Krawalllinken um Freunde des Grundgesetzes handele. Sie alle eint ein marxistisches Weltbild und die Erwartung einer kommunistischen Ordnung. Wenn Herrn Berg die Verfassung so heilig ist, warum ist es dann kein Problem für ihn, gemeinsam mit Verfassungsfeinden von links zu demonstrieren?!

Wir bleiben bei unserem Angebot: eine gegenseitige Provokation in Eschede ist nicht notwendig. Frieden und gegenseitiger Respekt sollten die Lösung sein. 

https://celleheute.de/npd-zieht-durch-escheder-wohngebiet 

S. Weigler

Es sind bereits 1 Kommentare zu diesem Eintrag vorhanden.

#1
25.09.2020 21:46   
NWHannover   
Viele im Ort interessiert das Thema nicht ach ja, hier mal ein Satz:?Sogenannte?Sekundärtugenden?wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Fleiß, Disziplin und Ordnung sollen an unseren Bildungseinrichtungen wieder einen höheren Stellenwert erhalten. Dabei halten wir die Beibehaltung bzw. Wiedereinführung von Kopfnoten für sinnvoll. ? und wie ist es hier? Die kleinste natürliche Gemeinschaft jedes Volkes ist die Familie.Auf ihr fußen Volk und Staat, in ihr werden Werte und Traditionen weitergegeben. Die auf Dauer angelegte Lebensgemeinschaft zwischen Mann und Frau ist zugleich die einzige Familienform, die Förderung und besonderen staatlichen Schutz verdient, denn nur in ihr können Kinder geboren werden. Und dieser hier: ? Hinzu kommt, daß vielen zukünftigen Rentnern bereits in wenigen Jahren Altersarmut droht. Die Systemkrise in Europa führt zu weiteren Folgen, die erheblichen Sprengstoff in sich bergen. Dennoch ergreifen die etablierten Parteien keinerlei Maßnahmen zum Erhalt der Sozialsysteme. Bei ihnen haben internationale Interessen Vorrang vor der Bewahrung einer gerechten deutschen Sozialordnung. Und noch ein kleiner Punkt: ?GleichmacherischeGesamtschulexperimentesind abzulehnen. Inklusions-Experimente ? also die umfassende Integration aller Kinder ohne Rücksicht auf Behinderungsgrad und konkreten Förderbedarf in die regulären Klassen- und Unterrichtsverbände ? haben nach unserem Verständnis nichts an deutschen Bildungseinrichtungen zu suchen. Ersten Erfahrungen zufolge führen sie zur Überforderung der Lehrer und wirken sich negativ auf die Lernergebnisse der behinderten wie der nicht behinderten Schüler aus. Nun kommt die Überraschung: Das steht im NPD Parteiprogramm! Darum interessiert das Thema nicht?! Weil es eben der Realität entspricht!
 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.234.207.100
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Weitere interessante Beiträge zum Thema:

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: