npd-niedersachsen.de
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, [8]

Videos 2013

10.01.2013, NPD-Nieder­sachsen: 2ter Tag der Nieder­sach­senfahrt - Salzgitter und Goslar
  • Flaggschiff unterwegs im Harz Am 8. Januar steuerte das Flaggschiff während seiner Niedersachsentour Salzgitter und Goslar an. Die Stadt Salzgitter war nach erstinstanzlicher Niederlage noch an das OVG herangetreten, unterlag dort aber erwartungsgemäß erneut. Während die Polizei in Salzgitter den weitläufigen Rathausvorplatz nutzte um eine breite Pufferzone zwischen der NPD-Kundgebung und einer - peinlicherweise hauptsächlich durch Schulklassen aufgefüllten - Versammlung der Gewerkschaften herzustellen, wies die Stadt Goslar den Nationaldemokraten erneut einen Platz in der Fußgängerzone, der Rosentorstraße zu. Im Zuge der Veranstaltung in der Kaiserstadt kam es zwischen angetrunkenen Linken und der Polizei immer wieder zu Rangeleien. Auch die kriminelle Antifa war mit einem kleinen Trupp angereist, um sich den staatlich alimentierten „Bündnissen gegen Rechts" anzuschließen und Einsatzkräfte zu provozieren, bis letztlich während des Abbaus der Tontechnik der Nationaldemokraten Eier aus der Versammlung der selbsternannten Demokraten um den Linke-Kreisvorsitzenden Michael Ohse flogen, der auch selbst am Megafon als Anheizer in Erscheinung trat. Die Stationen für Freitag, den 11. Januar: 10.oo Uhr: Osnabrück(angemeldet) 15.oo Uhr: Lingen(angemeldet)

NPD-Nieder­sachsen: 2ter Tag der Nieder­sach­senfahrt - Salzgitter und Goslar

09.01.2013, NPD Nieder­sachsen: Auftakt der Kundge­bungs­fahrt zur Landtagswahl
  • Erfolgreicher Auftakt der NPD-Niedersachsentour: Als erfolgreich bezeichnete der NPD-Landesvorsitzende Manfred Börm am Montagabend im Nachtquartier der Flaggschiff-Mannschaft in Vienenburg den Auftakt der Niedersachsentour. Mit Kundgebungen auf dem Braunschweiger Burgplatz und in Wolfenbüttel begann die Fahrt, die sich bis zum 19. Januar erstrecken wird. In Braunschweig blieb der großspurig angekündigte Massenprotest aus. Während sich Parteien, Kirchen und Gewerkschaften zum Ziel setzten, „weit mehr" NPD-Gegner auf die Straße zu bewegen als zur Deutschlandfahrt des Flaggschiffes 2012, als dem Aufruf zum Protest gegen die Nationaldemokraten rund 800 Gutmenschen folgten, kamen am Montagvormittag nicht einmal halb so viele. Nach einer einstündigen Kundgebung wurde das Flaggschiff aus einer Ansammlung von Gegnern mit Eiern beworfen. Für eine noch aggressivere Stimmung sorgten linke Demokratiefeinde in Wolfenbüttel. Der Einsatzleiter der Polizei war bereits 2007 verantwortlich für einen Überfall eines NPD-Infotisches durch linke Chaoten. Während der Kundgebung am Montag flogen einzelne Farbbeutel in Richtung Rednerpult der NPD. Eine sichere Abfahrt wurde jedoch durch die Einsatzkräfte der Polizei gewährleistet. Die Stationen für Donnerstag, den 10. Januar: 10.oo Uhr: Hildesheim (angemeldet) 15.oo Uhr: Hannover (angemeldet) Für etwaige Änderungen ist die Facebookseite des NPD-Landesverbandes Niedersachsen zu verfolgen!

NPD Nieder­sachsen: Auftakt der Kundge­bungs­fahrt zur Landtagswahl

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, [8]
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: