npd-niedersachsen.de

22.04.2016

Herkunft der Täter benennen - Dem Volk die Wahrheit sagen


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-fraktion-mv.de/

In der 119. Landtagssitzung forderte die NPD-Fraktion den Landtag auf, dass die Polizei in ihren Pressemitteilungen künftig die Herkunft von Straftätern benennen sollte. David Petereit schilderte eindrucksvoll, Vorkommnisse aus der Vergangenheit, in denen erst gar keine oder nur Meldungen veröffentlicht wurden, in denen man verschwieg, dass Ausländer die Täter waren. Dies ist aus Sicht der nationalen Opposition ein unhaltbarer Zustand. Das Volk hat ein Recht darauf zu erfahren, wer die Täter sind. Bisher ist es wenig hilfreich, wenn bei Fahndungsaufrufen verschwiegen wird, dass nach Ausländern gesucht bzw. vor diesen gewarnt wird. Diese Tatsache zu ändern und dem Volk die Wahrheit über ausländische Kriminelle zu sagen, waren die Blockparteien nicht bereit und lehnten den Antrag ab. Deshalb muss man wohl auch zukünftig davon ausgehen, dass nicht nur die Presse, sondern auch Behörden weiterhin nichtdeutsche Straftäter schützen und die Zustände weiterhin verschwiegen und vertuscht werden.



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: