npd-niedersachsen.de

14.07.2016

Brandenburg ist Rückzugsraum für Islamisten - Der Islam gehört nicht nach Brandenburg


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-brandenburg.de/

Bereits jetzt leben nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden etwa 70 Islamisten mit Verbindungen zum internationalen Terrorismus in Brandenburg. Die kürzlichen Festnahmen in einem Wriezener Asylbewerberheim zeigen, dass diese oftmals über die bekannten „Fluchtrouten“ nach Deutschland kommen. Mittlerweile leben offiziell über 4,5 Millionen Muslime in Deutschland. Viele von ihnen bieten für extremistische Islamisten den notwendigen sozialen und logistischen Rückhalt. Daher spricht sich die NPD für eine harte Linie gegenüber Islamisten und Salafisten aus. Muslime, die hierzulande zu Gewalt oder anderen Straftaten aufrufen, diese begehen oder sich von Deutschland aus an Kriegshandlungen beteiligen, haben Deutschland unverzüglich zu verlassen und müssen mit einer lebenslangen Einreisesperre belegt werden. Die hier lebenden Muslime sind auf Zeit geduldete Gäste – doch das Wesentliche an Gästen ist und bleibt, daß sie eines Tages wieder nach Hause gehen. Denn: der Islam gehört nicht zu Deutschland!



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: