npd-niedersachsen.de

12.08.2016

Asylantenheim Friedland: Jens Wilke, Kandidat zur Landrats- und Kreistagswahlwahl in Göttingen


» Zur Videoübersicht


Weitere Infos http://www.npd-niedersachsen.de/

Jens Wilke, Kandidat zur Landratswahl für Göttingen und zur Wahl des Kreistages in Göttingen vor den Toren des berühmt berüchtigten Asylantenheimes in Friedland. In der staatlichen Propaganda in Lügenpresse, Rundfunk und Fernsehen werden die illegal Eingewanderten aus unterentwickelten Ländern bekanntlich pauschal als „Flüchtlinge“ bezeichnet. Durch die ständige Wiederholung dieser Flüchtlingslüge versucht man, die Masseneinwanderung, wenn schon nicht schmackhaft zu machen, so doch zumindest als Schicksal darzustellen, das von Rechts wegen hinzunehmen sei. Aber die Masche zieht bei uns Patrioten nicht! Wer das Wort „Flüchtling“ ohne Anführungszeichen verwendet, ist der Propaganda schon auf den Leim gegangen. Und wie reagieren die Lügenmedien darauf? Angeblich seien es nur amoklaufende Einzeltäter, nicht ausgeheilte Psychatriepatienten. Das habe nichts mit der Friedensreligion Islam zu tun. Und dann kommen sie uns noch mit Statistik, nach dem Motto: eher stirbt man durch einen Blitzschlag als durch die Kugel eines mohammedanischen Gotteskriegers. Wer will diese Beschwichtigungslügen noch hören? Wir wollen die Wahrheit, auch wenn sie hart ist. Für uns stehen vor allem deutsche Interessen im Vordergrund. Wir haben es satt das Sozialamt für die ganze Welt zu sein. Schließen Sie sich uns an, werden Sie aktiv und vor allem: Strafen sie die Verräterparteien, die unsere Heimat zerstören ab. Setzen Sie ein klares Zeichen für die soziale Heimatpartei, verpassen Sie den etablierten Politikdarstellern einen rechten Haken: Wählen Sie zur Kommunalwahl am 11. September die NPD!



» Zur Videoübersicht
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: